Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir bieten 26.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit dem Schwerpunkt Robotik und Automatisierung als operative Projektleitung im "Innovation Hub"
zum nächstmöglichen Zeitpunkt | befristet bis zum 31.12.2022 | Vollzeit | Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften | Campus Gummersbach

Das erwartet Sie

  • Mitwirkung beim Aufbau des „Innovation Hub Bergisches RheinLand“ (IHBR) – der zentralen Einrichtung eines Kooperationsnetzwerks aus Unternehmen und Institutionen der Region
  • Erarbeitung von Lösungen für die digitale Transformation in der produzierenden Industrie (Industrie 4.0), zusammen mit Industriepartner*innen und Wissenschaftler*innen
  • Gestaltung zukunftsorientierter Produktionsszenarien für die Modellfabrik des IHBR, in interdisziplinären Teams
  • Verantwortung für die Planung und Durchführung kleiner und mittlerer F&E-Projekte, die Koordination der Beteiligten und das Reporting
  • Erstellung und Präsentation wissenschaftlicher Veröffentlichungen sowie Organisation von Netzwerkveranstaltungen wie Konferenzen, Schulungen und Seminaren
  • Unterstützung der Lehre in Ihrem Fachbereich, z.B. durch die Betreuung von Abschlussarbeiten oder Praktika
Das bringen Sie mit

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau im Bereich Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder vergleichbar
  • umfassende Fachkenntisse in Produktions-, Fertigungs- und/oder Automatisierungstechnik
  • Kenntnisse produktionsnaher Softwaretechnologien
  • fundierte Expertise in der Maschinen- und Roboterprogrammierung wünschenswert
  • Erfahrung im Bereich der Mess- und Regelungstechnik
  • versiert im Umgang mit MS Office-Programmen und dem Adobe-Paket
  • idealerweise EDV-Kenntnisse in CAD, Simulationssoftware, ERP-Systemen, SPS und CNC-Steuerung
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • ausgeprägte kooperative und kommunikative Fähigkeiten, auch in Konfliktsituationen
  • sehr organisierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • flexible Arbeitszeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • bei Bedarf ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr
  • Möglichkeit zur zeitweisen Nutzung eines Telearbeitsplatzes (Homeoffice)
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsport und an Gesundheitsförderprogrammen
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsfrist: 05.03.2020