Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland und stellt sich unter dem Leitmotiv Soziale Innovation den großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart. Unter diesem Anspruch begleitet die TH Köln auch den derzeitigen fundamentalen und dynamischen Wandel in der Automobilindustrie, der über neue Antriebstechnologien, die Digitalisierung, die Anforderungen an Nachhaltigkeit und schließlich die Integration von Fahrzeugen in innovative Mobilitätsszenarien die Gesamtkonzeption künftiger Automobile verändern wird. Mit drei neu ausgerichteten Professuren im Institut für Fahrzeugtechnik schärft die TH Köln in diesem Bereich ihr Kompetenzprofil.

Professur für Elektromobilität
W 2 | unbefristet | Vollzeit | Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion | Campus Deutz

Ihr Wirkungsfeld
Sie vertreten in der Lehre neben Ihrem Berufungsgebiet auch die Bereiche Elektrotechnik, Fahrzeugelektrik und -Elektronik sowie Fahrzeugsystemtechnik in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät. Da die ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten am Campus Deutz eng zusammenarbeiten, werden Sie bei Bedarf auch Lehrveranstaltungen in anderen Fakultäten übernehmen. Sie halten Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache. Die TH Köln wird ihre Aktivitäten um Ideen, Wissens- und Technologietransfer in den nächsten Jahren deutlich ausbauen, um entsprechend ihrer Transferstrategie 2025, Wissenschaft für die Gesellschaft wirksam zu machen. Mit Ihren Forschungsaktivitäten tragen Sie wesentlich zur Profilierung der TH Köln bei und übernehmen Verantwortung beim Aufbau der hierfür notwendigen Strukturen. Dazu ist eine umfängliche Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen der Fakultät und über die Fakultätsgrenzen hinaus unabdingbare Voraussetzung. Sie arbeiten aktiv in der Selbstverwaltung der Fakultät und im Institutsmanagement mit und sind bereit auch hier Verantwortung zu übernehmen.
Ihr Profil
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine Promotion sowie eine einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung außerhalb der Hochschule in den geforderten Bereichen der Fahrzeugtechnik. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Lehre gesammelt und sind bereit, moderne Hochschuldidaktik umzusetzen. Sie verfügen über Erfahrungen im Projektmanagement und in der Personalführung. Weiterhin besitzen Sie die Fähigkeit zur Ausrichtung des eigenen Denkens und Handelns auf die langfristigen Ziele der Hochschule sowie die Fähigkeit, Lösungen gemeinsam und arbeitsteilig zuverlässig zu erarbeiten.
 
Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir stehen für Chancengleichheit und streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Anforderungsprofil, zum Ablauf des Berufungsverfahrens und zur Bewerbung finden Sie HIER.