Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir bieten 26.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin.

Projekt- und Prozessmanager*in Digitalisierung mit Teamleitungsfunktion - Schwerpunkt E-Government / OZG-Koordination
Besetzung nächstmöglich | unbefristet | Vollzeit | Hochschulreferat Planung und Controlling | Campus Südstadt

Das erwartet Sie

  • Leitung des Teams 'Projekt- und Prozessmanagement'
  • Entwicklung eines Konzepts und einer Strategie für die Umsetzung der Anforderungen des E-Government-Gesetzes (EGovG NRW) und des Online­zugangs­gesetzes (OZG) in Anknüpfung an die bereits durchgeführten und in Planung befindlichen Projekte
  • Beratung der hochschulinternen Kommission zur strategischen Steuerung von Projekten mit IT-Anteil im Hinblick auf die Optimierung des Projektportfolios, Qualitätssicherung und Sicher­stellung der Konsistenz zu den Anforderungen des EGovG, des OZG und den Zielen der TH Köln und des Landes
  • zielgruppengerichtete Kommunikation relevanter Informationen in die Hochschule
  • Vernetzung mit den E-Government-Koordinator*innen der anderen Hochschulen in NRW und mit der Koordinierungsinstanz Digitale Unterstützungsprozesse (KDU)
  • Unterstützung der Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personal­verwaltung im Rahmen der Aktivi­täten der DH.NRW und der AG Digitalisierung der Kanzler*innen NRW
  • Beratung des Präsidiums einschließlich regelmäßiger Berichterstattung zum Stand der Umsetzung des EGovG / OZG
Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau), gerne mit wirtschaftswissenschaftlicher oder wirtschaftsrechtlicher Ausrichtung
  • fundierte Kenntnisse im Projekt- und Prozessmanagement sowie in der digitalen Transformation und in innovativen Technologien
  • Erfahrung in der Durchführung von Digitalisierungsprojekten
  • Expertise im E-Government-Gesetz NRW (EGovG) sowie im Onlinezugangsgesetz (OZG)
  • versiert im konzeptionellen Arbeiten und wissenschaftlichen Arbeitsmethoden
  • Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts und Verwaltungshandelns
  • Führungserfahrung
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Kommunikationsstärke und hohe Kooperationsfähigkeit
  • ausgeprägte Analysefähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 14 TV-L
  • 30 Tage Urlaub
  • modern ausgestatteter Arbeitsplatz, der Homeoffice ermöglicht
  • Arbeitszeitkonto mit der Möglichkeit, Überstunden in ganzen Tagen abzubauen
  • flexible Arbeitszeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • zeitgemäße Abstimmungswege unter Kolleg*innen, bei Bedarf über Videotelefonie
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • bei Bedarf ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsport und an Gesundheitsförderprogrammen
  • Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsfrist: 26.11.2020