Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir bieten 26.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Wassernotversorgung in Krankenhäusern
ab sofort | befristet bis zum 30.04.2023 | Teilzeit mit 50% | Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme | Campus Deutz

Das erwartet Sie

  • Erstellung eines Organisationskonzepts für den Notfallbetrieb und die Sicherstellung der Wasserver- und -entsorgung von Krankenhäusern
  • Unterstützung der  Projektpartner*innen in der Definition von Schutzzielen und in der Erstellung von Sicherheitsszenarien
  • Erprobung des Notfallkonzepts gemeinsam mit den Endanwender*innen
  • Durchführung von Risikoanalysen für Krankenhausbetreiber*innen
  • Netzwerkarbeit und Kommunikation
  • Koordination aller am Projekt beteiligten Akteur*innen
  • Repräsentation des Projekts auf Tagungen
  • Betreuung von Studierenden bei  Abschluss- und Projektarbeiten
  • Mitarbeit am Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr
Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss auf Masterniveau im Bereich Risiko- und Krisenmanagement, Gefahrenabwehr oder vergleichbar
  • Expertise in der Forschung und im wissenschaftlichen Arbeiten sowie in der Projektarbeit, gerne in Drittmittelprojekten
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • idealerweise grundlegende Erfahrung in der Lehre
  • verhandlungssicheres Deutsch, sehr gutes Englisch
  • hervorragende MS Office-Kenntnisse
  • ausgeprägte Präsentations­kompetenz
  • Kommunikations­stärke
  • hohe Zuverlässigkeit
  • sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • konstruktiver Umgang mit Konfliktsituationen und erhöhtem Arbeitsaufkommen
Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • flexible Arbeitszeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • bei Bedarf ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr
  • Aussicht auf die zeitweise Nutzung eines Telearbeitsplatzes (Homeoffice)
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsport und an Gesundheitsförderprogrammen
  • Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsfrist: 01.06.2020